02.04.2022, von Cindy Bolz

Pumpenausbildung in Wusterwitz

Auf die Theorie folgt die Praxis - Nachdem beim letzten Dienst die Pumpenphysik theoretisch thematisiert worden ist, konnte das Gelernte letzten Samstag nun auch umgesetzt werden.

Der gesamte technische Zug, also der Zugtrupp, die Bergungsgruppe samt Einsatzgerüstsystem (EGS), die Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung (FGr N) inklusive Lichtmast (LiMa) und die Fachgruppe Elektroversorgung (FGr E) mit ihrer Netzersatzanlage (NEA) verlegten nach dem Frühstück nach Wusterwitz zur Schleuse. Dort angekommen begann die Bergungsgruppe mit dem Aufbau von zwei Pufferbecken mit dem EGS Bausatz Plane und wurde durch die Fachgruppe E beim Aufbau unterstützt. Die Fachgruppe N bereitete alles vor, um ihre fünf Tauchpumpen in Betrieb zu nehmen und die Becken zu füllen. Die beiden Tauchpumpen der Bergungsgruppe wurden zum Leerpumpen der Pufferbecken genutzt. Versorgt wurden die Pumpen mithilfe des LiMa der Fachgruppe N, der Netzersatzanlage der Fachgruppe E und Notstromaggregaten. Unser Zugführer übernahm die Grundausbildung zum Thema Pumpen und Arbeiten am Wasser. Abschließend wurde alles wieder zurückgebaut und verlastet. Im Ortsverband wurden dann alle nassen Arbeitsleinen und Schläuche zum trocknen aufgehangen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: